Struzzi und Niesner

Struzzi-und-Niesner

Zwei typische Österreicher:

Werner Struzzenberger, Regisseur von erfolglosen Dokumentarfilmen über Gartenzwerge und Otto Niesner, Plakatierer von meist erotischen Inhalten.

Struzzi, 41, geboren im neunten Wiener Gemeindebezirk, war eine Hausgeburt, behauptet aber, ihm sei das H im Laufe der Zeit abhanden gekommen.

Niesner, 39, kam angeblich auf einem Bastkörbchen über den Neusiedlersee gerutscht - er wurde am 31.Dezember in der Nähe von Oggau gefunden, als der Wind das handgeflochtene Körbchen langsam über den zugefrorenen See trieb.

Beide philosophieren gerne, besonders in ihrem Lieblingslokal "zur blauen Laterne", weit draußen in Neustift am Walde, wo sie mit Sandra, der schönen, aber einsamen Bardame und den wenigen Gästen, die sich ab und zu in das Lokal verirren, die Nachmittage bei einem kalten Bier und einer gehobenen Unterhaltung verbringen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*